ConPolicy
Kontakt

Deutsche zahlen weniger als ihre Nachbarn, aber mehr als der EU-Durchschnitt

Aktuellen (vorläufigen) Zahlen des statistischen Bundesamtes zufolge lag das Preisniveau für private Konsumausgaben in Deutschland im Jahr 2013 rund 1,5% über dem durchschnittlichen Preisniveau der 28 EU-Mitgliedsstaaten.  Allerdings gaben deutsche Verbraucher im Durchschnitt trotzdem weniger aus als Verbraucher in den meisten direkten Nachbarländern. Einzig in Polen und der Tschechischen Republik zahlten Verbraucher für einen durchschnittlichen Warenkorb im vergangenen Jahr noch weniger.

Das höchste Preisniveau im Europäischen Vergleich verzeichneten indes die skandinavischen Länder Dänemark, Schweden und Finnland mit jeweils 39,6%, 29,8% und 23,5% über dem EU-Durschnitt. Schlusslicht bildete Bulgarien, wo Verbraucher im Vergleich 51,6% weniger ausgeben mussten.

 

Weitere Informationen: https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2014/06/PD14_220_61621pdf.pdf?__blob=publicationFile

Quelle: Statistisches Bundesamt